Archiv
×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Mit dem Schülerlexikon zur Lesekompetenz

 

{gallery}lexikon{/gallery}

 

Die ersten und zweiten  Klassen der HS Bad Mitterndorf erhielten am 18. November im Rahmen des Lexikonprojektes der Schule einen aktuellen „Schüler-Duden“, der in allen Unterrichtsfächern verwendet wird und die Schüler bis ans Ende ihrer Hauptschulzeit begleitet. Das Buch beinhaltet zusätzlich zu den üblichen Lexikoninhalten Formelsammlungen für Mathematik, Chemie, Tabellen für Grammatik in Deutsch und Englisch, eine CD-ROM für Referate und vieles mehr. Es ist aber vor allem ein jederzeit verfügbares Nachschlagewerk, das zur Förderung der Leseleistung beiträgt. Die Buchhandlung Morawa, die Raiffeisenkasse und die Direktion der Hauptschule unterstützen dieses Projekt großzügig. Dadurch können die Kinder das Lexikon um einen geringen Selbstkostenpreis erwerben und nach der Hauptschulzeit als Privateigentum behalten.

Ins Leben gerufen wurde das Lexikonprojekt vor 10 Jahren von Dipl.Päd. Hannes Preßl, dem Deutsch-Koordinator der Schule, der es seither auch regelmäßig organisiert. Hannes Preßl ist seit 15 Jahren für das Unterrichtsministerium im Projekt „Zeitung in der Schule“ österreichweit als Referent in der Lehrerfortbildung tätig und hatte dadurch in den letzten Jahren auf „newspaper in education“ - Kongressen in Kapstadt, Washington, Helsinki und Prag Gelegenheit, wertvolle Tipps zur Leseerziehung sammeln. Dipl.Päd. Hannes Preßl: „Auf diesen Kongressen haben internationale Referenten Leseprojekte vorgestellt und man hatte die Möglichkeit, Schulen zu besuchen und das Schulwesen anderer Länder kennen zu lernen. Ein Schulbesuch in einer sehr armen Schule in Südafrika brachte mich auf eine Idee, die mir leicht umzusetzen schien. Die Schüler hatten dort nur ein einziges Buch, mit dem der Unterricht bestritten wurde. Es war ein einbändiges Jugendlexikon, vergleichbar mit der „Welt von A bis Z“ unserer Kindheit. Erstaunlich war, dass die Kinder in dieser Schule eine bessere Lesefertigkeit und ein besseres Leseverständnis hatten als die Schüler einer noblen, mit der neuesten Technik ausgestatteten Privatschule. Der Grund dafür war ganz einfach: Das Lexikon behandelt jedes Sachgebiet in einer reduzierten, überschaubaren Länge, der Wortschatz ist an die Altersgruppe angepasst und die Fotos und Skizzen sorgen schon nach kurzer Zeit dafür, dass sich die Kinder im Buch orientieren können.

Ich wollte daraufhin etwas Ähnliches in der HS Bad Mitterndorf in die Wege zu leiten. Wir haben zwar eine sehr gute Ausstattung mit Schulbüchern und verschiedenem Lesematerial, aber für die Kinder ist das Suchen von Informationen in einem Buch oft zielführender als im Internet, wo sie sich aufgrund des Überangebotes an Informationen leicht verlieren.“

Die Arbeit mit dem Jugendlexikon fördert auch die Eigenständigkeit der Schüler. Dadurch, dass ihr Lexikon in der Klasse immer verfügbar ist, können sie schnell Fakten recherchieren und unbekannte Ausdrücke klären. Das Lexikonprojekt der HS Bad Mitterndorf ist mittlerweile von einigen anderen österreichischen Schulen als Modell übernommen worden.

 

Wer ist online

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

Werbung
Unsere Partner:
Raiffeisen
Unser Hauptsponsor - die Raiffeisenbank.
Landmarkt
SPAR Bad Mitterndorf
Sport Scherz
Sport Scherz in Wörschach - ein langjähriger Partner der NMS Bad Mitterndorf
Alpenstraße
Unser langjähriger Reisepartner - Tauplitzalm Alpenstraße.